DIE GESCHICHTE BAMBERGS DURCH DIE JAHRHUNDERTE

Start / Frühzeit / Frühmittelalter / Bibliographie / Kontakt

Bambergs Weg durch die Jahrhunderte

Im Jahr 1973 feierten die Bamberger Bürger das tausendjährige Bestehen ihrer Stadt. Doch die Besiedelungsgeschichte des Felssporns an den Ausläufern des Steigerwalds auf dem der Domberg, liegt reicht bis in die Bronzezeit zurück. Die Entwicklung der Stadt Bamberg von einer kleinen Burg zu einem Zentrum des Ostfränkischen Reiches, bis hin zu einem Fürstbistum möchte ich hier bis in die Neuzeit dokumentieren.
Um dies möglichst objektiv zu tun und damit Sie eine möglichst breite Basis für eigene Forschungen vorfinden, werde ich meine Webseite mit nützlichen Links, Hinweisen zu Literatur und historischen Quellen erweitern. Sollten Sie Anregungen und Tipps für mich haben, zögern sie nicht, mich via Email zu kontaktieren.
Zur älteren Version meiner Webseite ohne Links dafür mit Fehlern behaftet.

Aktuellste Beiträge 11.03.2018

995 Heinrich der Zänker stirbt

Heinrichs Sohn wurde als Heinrich IV Herzog in Bayern (1), obwohl er zunächst für ein geistliches Amt vorgesehen und ausgebildet worden war. Eben dieser Heinrich der 1002 Deutscher König und 1014 Kaiser werden sollte spielte für die Geschichte Bambergs eine tragende Rolle.
Er wurde am 6. Mai 973 oder 978 in Abbach oder Hildesheim geboren und war wie gesagt ein Nachkomme Herzog Heinrichs II. von Bayern und von dessen Frau Gisela von Burgund und somit ein Urenkel König Heinrichs I.



531 / 718 / 850 / 902 / 964 / 973 / 976 / 985 / 995 /